Schilauf ab den 60er Jahren

Schidorf Thumersbach Anfang der 60er Jahre        Liftanlagen und Abfahrten 

Thumersbach, an der Sonnenseite des Zeller Sees, bietet dem Gast den idealen Erholungsaufenthalt. Mehrere Schilifte, gut präparierte Übungshänge, Abfahrten auch für schwache Fahrer sowie für Könner.

Einmaliges Tourengebiet. Schneesicher von Mitte Dezember bis April. Preisgünstige Unterkünfte in Hotels, Gasthöfen, Pensionen und Privatquartieren.

 Schikursgruppe mit Schilehrer Sepp Zehentner  Englische Nationalmannschaft trainierte 1977 auf dem Ronachkopf
Schilift Ronachkopf Zieleinlauf beim Hotel Hubertus

Der Thumersbacher Schiklub wurde am 14. Oktober 1967 gegründet. Die Obmänner waren Josef Hollaus (1967-1970), Peter Höfels (1970-1979) und Hubert Dürlinger (1979-2002). Am 20. Oktober 2002 wurde der Schiklub Thumersbach aufgelöst und mit den Schiklubs Zell am See und Schüttdorf zum Wintersportverein Zell am See zusammengelegt.

Enzianhütte 1997 Thumersbacher Bergbahnen 1997

Jugendschitag März 1969

vor dem Start Wolfi Stoephasius Maerz 1969
Wolfi Stoephasius Maerz1969

In den Jahren 1981 bis 1999 wurden Rennen vom Ronachkopf (in der gesamten Länge) durchgeführt. Der bis dahin unbekannte Hermann Maier aus Flachau nahm 1994 teil und holte sich überraschend und überlegen den Tagessieg. Am 13. Jan. 1995 gewann er den Trasslauf und ein Jahr später wurde er für den Europa- und Weltcup nominiert.

Im Herbst 1998 kam es leider zur Einstellung des Schilifts.

Technische Überprüfung der Bergbahnen besiegelt das Ende

Skitourenberg Ronachkopf

Lesen Sie mehr über das Projekt

Projekt Rodelbahn

Lesen Sie mehr darüber

Projekt Begegnungszone

Unsere Begegnungszone